Frauen begehen öfter einen Seitensprung

Hätten Sie gewußt, dass 44 % der Frauen fremdgehen?

Sex-Studie: 44 Prozent aller Frauen gehen fremd! – Die Studie ist schon älter. Aktuell spricht man von über 80 %!! Partner & Lover in einer Person waere ihnen aber lieber!

In Sachen Fremdgehen kann Mann noch etwas lernen – und zwar von den Frauen. Der Seitensprung ist nämlich keineswegs eine Domäne des vermeintlich starken Geschlechts. Sogar das Gegenteil ist einer Studie des Männer-Lifestylemagazins „Best Life“ zufolge der Fall: Frauen vergnügen sich weitaus häufiger in fremden Betten als Männer. Das überraschende Ergebnis in Zahlen: Während es bei den Männern knapp 32 Prozent mit der Treue nicht so genau nehmen, gehen bei den Frauen 44 Prozent fremd! Psychologen fanden zudem heraus, dass es viel mehr geheim gehaltene Beziehungen gibt als aufgeflogene: Nur 16 Prozent spielen mit offenen Karten – und der Rest hat oft noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen. Andererseits: Gerade von zahlreichen Prominenten ist hinlänglich bekannt, dass man sich jede Menge Ärger einhandelt, wenn die Affäre auffliegt. Wie Sie genau das vermeiden – lesen Sie bitte weiter!

1. Freunde sind tabu!
Das geht mit Sicherheit schief: Der Seitensprung mit einem der besten Freunde. Damit riskiert man nicht nur viel Ärger mit der Affäre, sondern läuft auch noch Gefahr, den besten Freund oder die beste Freundin zu verlieren. Sabine Christiansen kann ein Lied davon singen.

2. Gelassen bleiben
Was alle, die noch nicht erwischt wurden, offenbar besser können, als Kahn, Becker und Co.: keinen Verfolgungswahn bekommen. Wer keine Spuren hinterlässt, muss auch nicht fürchten, dass er verfolgt wird. Und wenn man sich nicht allzu auffällig verhält, bekommt auch niemand etwas mit.

3. Spuren vernichten
Olli Kahn lässt grüssen: Achtung vor Fotos mit der Affäre. Und: Quittungen vom romantischen Candle-Light-Dinner oder vom Juwelier irgendwo herumliegen zu lassen, ist nicht sehr vorteilhaft. Vor allem nicht, wenn man verheiratet ist und der Partner den Diamantring oder das Armband nicht kennt. Deswegen immer alles schön vernichten – aber nicht zu Hause im Papierkorb!

4. Reden ist Silber – Schweigen ist Gold
Wer den Mund nicht halten kann, muss sich nicht wundern, wenn eines Tages alles auffliegt. Deswegen am besten geniessen und schweigen – auch wenn man glaubt, dass der beste Freund ganz sicher nichts verraet…

5. Restrisiko abwägen
Bill Clinton weiss inzwischen: Wer sich auf eine Affäre einlässt, muss ein bisschen schauspielerisches Talent haben – oder gut lügen können. Denn mit einer Affäre steht manchmal ja auch mehr auf dem Spiel als ein unangenehmes Gespräch mit dem Partner: Job, Haus, Geld oder sogar Kinder. Affäre ist Affäre – nur ein schneller Spass. Mehr nicht.

6. Verhütung ist Pflicht
Boris Becker, bitte genau lesen: Kondome, die Pille und andere Verhüterlis sind ein absolutes Muss. Nichts ist unangenehmer, als plötzlich ein Kind aus einer Affäre zu bekommen, und das dem Partner mitteilen zu muessen. Ganz zu schweigen von eventuellen Krankheiten, die ohne Gummi übertragen werden können.

7. Geheimdienstarbeit
Jeder Agent hat einen Tarn-Namen und immer eine gute und plausible Ausrede parat. Das wissen wir aus vielen Spionage-Filmen. Deshalb gilt seit Anthony Kiedis mit seiner Ex-Freundin erwischt wurde: Eine Erklärung, warum man mit ihr beim Italiener sitzt, ist ein Muss. Und: Wenn es nur eine schnelle Affäre ist, immer Tarn-Namen besorgen – die sollten aber glaubhaft sein. Nicht unbedingt „Kaiser Johannes der VI“.

8. „Gehen wir zu mir oder zu Dir?“
Irgendwann sitzt man mal gedankenverloren in der Küche und träumt vom letzten schönen Stündchen mit der Affäre auf dem Esstisch. Aber wenn der Partner dann daneben sitzt, kommen sicher Fragen, woran man gerade denkt. Das kann schief gehen – deswegen nie zu Hause treffen.

9. Ehrlich sein
Und zum Schluss: Wenn der „James Bond“ Partner doch zuschlagen sollte und die Affäre herauskommt, dann nicht lügen. Legen Sie dann ganz ehrlich die Karten auf den Tisch. Ausreden machen alles nur noch schlimmer.

Noch mehr heisse Tipps?