Meine feuchte Muschel wollte den Tiefspritzer spüren

tiefspritzer

Tiefspritzer

Die Anja aus Berlin erzählt freimütig: „Ich stehe darauf meinen Partner beim Sex richtig tief in mir zu spüren. Mein Lover Tom hat uns neulich ein Sex-Video mitgebracht, wir haben uns den Film noch am gleichen Abend angesehen. Es wurde unter anderem eine Sexstellung gezeigt, die Tiefspritzer heißt. Sofort habe ich zu Tom gesagt, wie geil ich das finde. Er lässt sich natürlich nicht zweimal bitten.

Mein Höschen hatte ich schon ausgezogen ich trug nur den Mini, den Tom so gern an mir sieht. Sanft drückte er mich aus dem Sofa nach hinten und zog meinen Po an den Rand. Er öffnete den Reisverschluss seiner Hose und schon hatte er seinen Penis in der Hand, der sich schon gierig in Richtung meiner feuchten Muschel reckte.

Bevor Tom ihn mir reinsteckte, rieb ich noch meine Lustperle, weil er das so gern sieht. Er kann dann kaum noch an sich halten. Dann drückte er meine Beine hoch und schob mir seinen harten tief rein. Ich habe seinen Schwanz so tief und fest gefühlt wie nie zuvor. Der G-Punkt, der Kitzler alles rieb und stimulierte er mit dem Riesending. Wir kamen in einem gigantischen Orgasmus und ich fühlte den Saft und mir war klar, dass diese Stellung den Namen Tiefspritzer verdient.“

Wer keine Partnerin hat, geht hier lang:

sie probierte den tiefspritzer männer spritzen tief